twinC im Jahr 2020 - was ist alles passiert

twinC im Jahr 2020 - was ist alles passiert

Wow, was für Zeiten, dass hat so sicherlich niemand erwartet. Wir von twinC jedenfalls nicht in dem Ausmaße. Marktanpassungen ja, teilweise Erholung ja, aber ein kompletter Stillstand...Deshalb sind wir dieses Jahr noch gar nicht dazu gekommen, unsere neuen Produkte zu präsentieren.

Der Start in 2020

Das Jahr fing sehr gut mit unseren Beiträgen für die #GrüneWoche in #Berlin an. Dort haben wir für das #BMEL einen virtuellen Supermarkt entwickelt. Informationen zum Umgang mit den vielen verschiedenen Siegeln für Produkte sollten so spielerisch dem Verbraucher vermittelt werden. Frau Klöckner hat die Anwendung persönlich getestet und abgenommen. Daneben haben wir für den deutschen Forstwirtschaftsrat eine Anwendung zum Thema #Wald erstellt. Die Themen, der Wald als Arbeitsplatz, der Wald im #Klimawandel, gesunder und kranker Wald sollten in 360° dargestellt und Informationen dem Verbraucher intensiver vermittelt werden. Wie bekommt man sonst einen Eindruck von einer Waldbrandfläche in Deutschland? Das kennen wir doch sonst nur aus den südlicheren Ländern. Dann kam auch schon die #Learntec2020.

Der virtuelle Supermarkt

 

twinC auf der Learntec 2020

Dort hat unser virtuelles Haus der Veränderung das Licht der Welt erblickt. Auf der #Learntec2020 haben wir gemeinsam mit unserem Partner #Movendo Consulting das Virtual House of Change vorgestellt. Weitere Infos findet ihr unter https://www.vhoc.de. Es war ein voller Erfolg. Wir haben viele gute Gespräche geführt und großes Interesse geerntet. Wie das geht, zeigen wir hier: Video Virtuelles Haus der Veränderung

mit dem virtuellen Haus der Veränderung Emotionen erleben

Die Kriese als Chance

Leider verpuffte der Erfolg schnell im Schatten der aktuellen Situation. Corona wird wohl das Wort des Jahres 2020 und die gesamte Weltgemeinschaft beeinflussen bzw. verändern. Allerdings sehen wir es auch als Chance die digitalen Medien nun im Stresstest einzusetzen. Nun müssen auch Unternehmen und Personen mit virtuellen Medien umgehen, die vorher eher weniger davon gehalten haben. Hier sehe ich die Möglichkeit den Verbraucher für das Lernen und Kommunizieren über die Distanz zu sensibilisieren. Wichtig hierbei ist aber immer: Die Anwendungen müssen funktionieren, denn sonst ist der Hype ganz schnell vorbei.

twinC hat reagiert und seine digitalen #Trainings angepasst. Wir haben unser virtuelles #Bewerbungstraining als Stand Alone Lösung für zu Hause umgestellt. Jeder kann nun das Training mit seinem Smartphone durchführen. Infos gibt es unter: Video virtuelles Bewerbungstraining

Ausblick

Wir haben unsere Anwendungen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement weiterentwickelt.
Ebenso arbeiten wir daran unseren virtuellen Vertriebstrainer an eine größere Zielgruppe anzupassen. Infos hierzu folgen in Kürze. Es gibt also weiterhin sehr viel zu tun! und wir von twinC versprechen euch, weiterhin innovative Produkte und Lösungen zu präsentieren. Soviel sei gesagt, wir arbeiten an zwei neuen Produkten für den Mittelstand und kleine Unternehmen die euch begeistern werden. Details hierzu gibt es erst in einigen Tagen. Lasst euch überraschen.

Das war es für heute, ich muss wieder an die Arbeit. Dies sollte ein kleines Lebenszeichen von uns sein, und einen Gruß an alle die uns unterstützen und alle Interessenten. Wir stehen euch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Bis dahin, bleibt gesund!

Euer Team von twinC